Die baulichen Maßnahmen, beispielsweise in Gebäuden, sind sehr vielfältig und erstrecken sich von den verwendeten Baustoffen und Bauteilen, in Deutschland geregelt in DIN 4102 und ENV 1992-1-2, über den bautechnischen Brandschutz in Industriebauten, geregelt in der DIN 18230, über die Fluchtwegplanung hin zu Löschanlagen in Gebäuden.

In Deutschland ist es notwendig, für jeden größeren Bau ein Brandschutzgutachten durch einen zugelassen Brandschutzgutachter erstellen zu lassen. Zudem muss das erstellte Brandschutzkonzept mit den lokalen Behörden abgestimmt werden. Ein Bundesgesetz delegiert die Zuständigkeit in die Landesverantwortung. Die Regelungen sind deshalb von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Wir fertigen, liefern und montieren entsprechende Bauelemente mit den jeweils geforderten Feuerwiderstand für die Errichtung von Brandschutz-wänden und -türen .

 

Kurre Metallbau GmbH & Co. KG | Junker-Harke-Straße 7 | 26676 Harkebrügge | Telefax: 0 44 97 / 92 17 59 | E-Mail: info@kurremetallbau.de